"Rumänien – Land jenseits der Wälder"

Würde man jemanden, der noch nie in Rumänien war, nach den ersten Begriffen, die ihm zu diesem Land einfallen, fragen, so könnten diese mit hoher Wahrscheinlichkeit so lauten: Dracula, Zigeuner, Korruption. Das sind leider die weithin ersten und häufig auch einzigen Assoziationen mit diesem Land.

Aber ist das wirklich alles, was Rumänien zu bieten hat? Am besten ist es immer, wenn man sich selbst auf den Weg macht, um das herauszufinden. Und auf diese Reise wollen wir uns zusammen mit dem Zuschauer in unserem rund 100-minütigen Vortrag begeben.

Gemeinsam tauchen wir in unserem Vortrag Rumänien – Land jenseits der Wälder tief ein in die bewegte Geschichte und reiche Kultur des Landes. Seit über 15 Jahren bereisen wir gemeinsam Rumänien, das Land, in dem Ruth ihre Kindheit verbrachte. Als eine der letzten offiziell ausgereisten Rumäniendeutschen verließ sie kurz vor der Revolution 1989 mit ihrer Familie das Land. Ruths Sprachkenntnisse und die zahlreichen gemeinsamen Reisen erlaubten uns vielzählige Kontakte zu Einheimischen und tiefere Ein­blicke in das Land am Schwarzen Meer - auch abseits der üblichen Pfade.

Kulturelle Höhepunkte wie die prunkvollen Städte der Siebenbürger Sachsen, die Kirchenburgen und die bemalten Klöster der Moldau, wechseln sich in unserem Vortrag ab mit den Naturschönheiten Rumäniens, die den Besucher in den Karpaten und dem Donaudelta erwarten. Neben vielen Informationen rund um die bereisten Regionen gibt es in der live und in Doppelmoderation vorgetragenen Reportage immer wieder Passagen, in denen Bilder zu sorgfältig ausgewählten Musikstücken gezeigt werden. Atemberaubende Landschaften im steten Wechsel mit beeindruckenden Sehenswürdigkeiten zeigen die Vielfältigkeit dieses Landes.

Nach dem Vortrag werden Sie Rumänien mit anderen Augen sehen.